Kategorie-Archiv: Allgemein

Dynamik des Direktvertrieb

Durch die Freiheit der unternehmerischen Tätigkeit in einer Wettbewerbswirtschaft gibt es viele Vertriebsmöglichkeiten. Wobei der Direktvertrieb die älteste Handelsform ist.
Lange bevor die Geldwirtschaft Fuß gefasst hatte, wurden Produkte gegen Produkte getauscht. Die Umgangssprache versteht unter Direktvertrieb den Absatz der Hersteller ohne Zwischenhandel direkt an Letztverbraucher. Es handelt sich um hochwertige Produkte.

An Bedeutung in Europa gewann vor allem der Wanderhandel im Mittelalter. Der reisende Kaufmann genoss hohe soziale Anerkennung. Er lieferte die Waren und war gleichzeitig Kreditgeber und Informant. Die Markterschließung des Direktvertriebs wird vor allem durch den Buchdruck deutlich.

Marco Polo (1254-1324) wird als Begründer für das Heimvorführ-Verkaufssystem genannt. Nach seiner Rückkehr aus fernen Ländern nach Venedig stellte er die mitgebrachten Waren in seinem Palazzo aus. Mit großen Festen, zu denen er einlud, verkaufte er die Waren.

Der stationäre Handel war zunächst ein kombinierter Groß- und Einzelhandel. Erst im 19. Jahrhundert erfolgte die Verselbstständigung des stationären Einzelhandels. Wie er heute in Geschäftszentren der Innenstädte und Ortskernen der Gemeinden und Siedlungen zu finden ist. Außerhalb dieser Zentren entstand das erste große Shoping-Center in der Bundesrepublik Deutschland erst im Jahr 1964.

Network-Marketing (Empfehlungsmarketing) ist die neue Form des Direktvertriebs. Ist weltweit eine schnell wachsende Geschäftsmöglichkeit, schneller als Franchise und andere Unternehmensformen. Mehr und mehr Firmen schließen sich dieser Möglichkeit an, nicht zuletzt um Kosten zu sparen.

Network-Marketing bietet die Chance zur Selbstständigkeit ohne die hohen Risiken einer klassischen Existenzgründung.

Ohne hohen Kapitaleinsatz, ohne obligatorische Qualifikation und ohne örtliche Bindung. Vor allem der Aufbau eines eigenen Vertriebsnetzes und das damit verbundene Provision-Einkommen. Das zugleich ein passives Einkommen ist, macht den Reiz des Network-Marketings aus.

Das Wichtigste ist die Freiheit und Unabhängigkeit, dem Network-Marketing bietet.

Jeder Networker entscheidet selbst, wann, mit wem und wie viel er arbeitet. Er entscheidet selbst, weil es sein Geschäft ist. Seit einigen Jahren gibt es in der Wirtschaftskammer Österreich den Fachverband Direktvertrieb, Direktmarketing oder Network genannt. Mittlerweile ist es eine der stärksten Sparten. Es werden laufend mehr Arbeitnehmer/in die sich für ein zweites sicheres Standbein interessieren.
Direktmarketing bietet die einzigartige Möglichkeit, langsam in die Selbstständigkeit zu wechseln.
Direktvertriebsfirmen schießen wie Pilze aus dem Boden.

Der größte Direktvertriebskonzern  bietet ein erfolgreiches Geschäftsmodell weltweit.

Die Vorteile:
Präsenz in über 100 Märkten weltweit.

Ein bewährter Geschäftsplan, mit weltweiten Verkäufen im Jahr 2020 von 8,5Milliarden USD erzielt.

Er betreibt eigene Forschungszentren, nachhaltig bewirtschaftete Farmen. 

Mehr als 950 Wissenschaftler und technische Fachkräfte in 75 Forschungslaboratorien weltweit.

Mehr als 1.200 Patente weltweit.

Ein Netzwerk mit mehr als 3.000.000 Geschäftspartnern.

Boni im Wert von mehr als 60 Milliarden EURO, die seit 1959 an  Geschäftspartner ausgezahlt.

Die neue Ökonomie

Wir leben in der neuen Ökonomie. Das Verbreitungssystem der neuen Ökonomie heißt Network-Marketing.
In der alten Ökonomie war eine einschlagende Idee und ein bedeutendes Startkapital Voraussetzung. Diese Regeln gehören der Vergangenheit an.

Wir tendieren dazu, Dinge die wir nicht verstehen, als lächerlich abzutun. Wir verstehen Dinge erst, wenn wir in der Lage sind, sie anderen zu erklären.

Wie Geld verdienen lehrt uns keine Schule, das Gegenteil ist der Fall, eine gute Ausbildung abzuschließen. Arbeit in einer großen Firma anzufangen und loyal zu sein.

Millionen Menschen auf dieser Welt befolgten diesen Rat und ihm Glauben geschenkt. Jetzt stehen sie mit den Bewerbungsunterlagen auf der Straße und suchen Arbeit.

Arbeit ist eine der schlechtesten Methoden, um Geld zu verdienen. Die große Masse darf nicht anders – „gehe arbeiten und verdiene Geld“.

Das Bildungssystem lehrt und ermutigt uns nicht Entscheidungen zu treffen.

In der heutigen Gesellschaft ist das Gegenteil von Mut, nicht Feigheit, sondern Anpassung.
Es sind Menschen, die sich wie alle anderen verhalten, ohne zu wissen warum. Es gehört Mut dazu, sich von der Masse zu entfernen. Unser Potential ist unbegrenzt und trotzdem haben die vielen Menschen, mehr als 90%, nach 40-50 Jahren harter Arbeit, finanziell noch nicht ausgesorgt.

Warum:
Sie haben sich angepasst und sind der Masse gefolgt.
Geld ist zwar nicht das Wichtigste, es betrifft alle Bereiche unseres Lebens die für uns wichtig erscheinen. Es gibt wenig Bereiche in denen Geld keine Rolle spielt.

Viele Menschen sind das Produkt der Denkweise von anderen.

Geld verdienen hat nichts mit Intelligenz zu tun, dass missverstehen die Menschen. Würde wir es studieren wie ein Lehrfach, erkennen wir sofort, wieso es die Masse missversteht.

Das Geldverdienen hat nichts mit Herkunft, Alter, Intelligenz, Religion, Erfahrung oder Bildung zu tun, sondern mit Entscheidung.

Circa 96% des Geldes wird von ein Prozent der Bevölkerung verdient und 99% davon verdienen es in der neuen Ökonomie.

Wir sind umgeben von Leuten der alten Denkweise.
Tausche Zeit gegen Geld:
Die Zeit ist knapp, die hellsten Köpfe unter uns sind auf diesem Holzweg und es trifft jede Berufsgruppe. Bei dieser Strategie gibt es durch Kompromisse Geld zu verdienen. Wir bekommen das, was wir uns leisten und nicht das was wir haben möchten.

Geld zu investieren um Geld zu verdienen:

Drei Prozent der Bevölkerung gehen dieser Strategie nach. Wer diese Strategie verfolgt und sich in diesem Feld nicht gut auskennt und keine gute Hilfe bekommt, verliert das investierte Geld in der Regel bald.

Finanzberater und Experten gut auswählen.
Entscheidung:
Ein Prozent der Bevölkerung trifft eine klare Entscheidung und verdient circa 96% des Geldes. Jeder kann diese Strategie verfolgen und das Schöne daran, es braucht nichts als eine Entscheidung.
Ihr solltet aufhören, euch darüber Gedanken zu machen, was die anderen denken. Ihr solltet euch lieber darauf konzentrieren, was ihr denkt.

Es ist jedem möglich, Einkommensquellen zu bilden und die Zeit vervielfältigen. Wir nennen sie die
multiple Einkommensquellen. Eines der schönsten Konzepte zum Geldverdienen, wir können rund um die Uhr Geld verdienen.

Network-Marketing (Empfehlungsmarketing)

die Ausgereifteste Branche überhaupt und mit Sicherheit eine der einträglichsten. Die erfolgreichsten Unternehmen sind schuldenfrei und wer arbeitet, bekommt das Geld.

Wie leben im Zeitalter der neuen Ökonomie, wer es nicht wahrhaben will, lebt in der Vergangenheit mit der alten Denkweise.

„Was würden Sie ändern, wenn Ihr Jahreseinkommen, zu Ihrem Monatseinkommen wird?“

Von Bop Proctor (Autor) Audio-CD.

Viele Menschen treffen ihre Entscheidung, in dem sie auf was reagieren. Den meisten Menschen wird vorgeschrieben, was sie zu tun haben, „übt Druck auf sie auf und sie reagieren.“
Wenn wir so leben und arbeiten, ergeben sich nicht viele großartige Momente. Wir landen dort, wo andere es für einen vorgesehen haben.
Weg von dieser Einbahn! Bewusste Entscheidungen treffen und sich selber die Richtung vorgeben, die wir uns wünschen.

 

ausgewählt von bunte-suche.de

Für welchen Direktvertrieb entscheide ich mich?

Viele Direktvertriebskonzerne haben eine Produktpalette.

Es ist wichtig, in welchem System ich einsteige, um Geld zu machen und eine Möglichkeit habe, mir eine Existenz aufzubauen.
„Einen Staubsauger brauche und verwende ich viele Jahre, das heißt, ich muss verkaufen gehen, um zu verdienen.“

Anders beim größten Direktvertriebskonzern der Welt

Es gibt eine Vielfalt an Produkten von höchster Qualität, die wir täglich brauchen und das ein jeder.
Ich stelle meinen Haushalt auf diese Produkte um und ich mache jeden Monat automatisch Umsatz, ohne verkaufen zu müssen.

Partnerfirmen:
Viele interessante Partnerfirmen

Bei diesen Partnerfirmen bekommt Ihr günstigere Konditionen. In Österreich und Deutschland, unterschiedliche Partnerfirmen.

Ein jeder wird  Produkte (Verbrauchsartikel) bis an sein Lebensende benötigen, wieso soll ich andere verdienen lassen. Ich kaufe in Zukunft in meinem eigenen Geschäft ein und das zum Großhandelspreis und schließe mich mit Menschen zu einer Einkaufsgemeinschaft zusammen. Jeder bestellt direkt beim Konzern seine Produkte, die er zu Hause braucht.
Ein einmaliger Marketingplan garantiert die gerechte Aufteilung der Verdienstmöglichkeit.

Es macht jeder dieses Geschäft (einkaufen gehen), verdienen tun andere. Mit dieser Geschäftsmöglichkeit habe ich die Chance, meinen eigenen Arbeitsplatz zu schaffen. Alleine im letzten Geschäftsjahr 2014-2015 hat die Fa.  8000 neue Platine hervorgebracht, mit einem Einkommen von circa 2500-3000€. Würde ein anderer Konzern 8000 Menschen einstellen und noch mit diesem Monatsverdienst? Wenn ja, würden sich die Wirtschaftsblätter und andere Medien mit den Schlagzeilen übertreffen. Jede Region würde gerne diesem Konzern einen Standort anbieten.

Ich muss Menschen diese Chance zeigen, es kann ein jeder, der sich mit dem Gedanken einer Selbstständigkeit auseinandergesetzt hat. Wegen der großen Investitionen im üblichen Handel sich nicht zutraut, diesen Weg zu gehen, diese Möglichkeit nutzen. In diesen Geschäft brauche ich nicht viel investieren, außer bisschen Zeit.

Die beste Methode, um die Zukunft vorherzusagen, ist sie selbst zu gestalten!

Ich habe zwei Möglichkeiten:

1. Qualitätsprodukte um 30% günstiger einkaufen und ein paar Kunden mitversorgen (kleiner Nebenverdienst)
2. Mich mit anderen Menschen zu einer Einkaufsgemeinschaft zusammenzuschließen (ein Geschäft von Mensch zu Mensch), dadurch mehr Einkommen möglich (Menschen bei ihrem Geschäftsaufbau unterstützen), wo ich dann selbst entscheide, mache ich es immer nebenberuflich oder gehe ich in die Hauptberuflichkeit.

Wir verdienen unser Geld nicht hauptsächlich im Verkauf, sondern im Einkauf und das ist der große Unterschied zu anderen Direktvertriebsfirmen.

Man sollte Network-Marketing als das sehen, was es wirklich ist. Ein geniales Vertriebssystem, in welchem jeder, unabhängig von seiner Schul- oder Berufsausbildung erfolgreich werden kann, wenn er bereit ist, die Regeln dieses Geschäftes zu beachten und fleißig zu arbeiten. Wer nur darauf aus ist, schnell reich zu werden, ohne großen persönlichen Einsatz bringen zu wollen, sollte besser die Finger von diesem Geschäft lassen. Versteht dieses Geschäft und dupliziert es, dann funktioniert Network-Marketing überall auf der Welt und wird Euch erfolgreich machen.

Angebote kritisch prüfen und wenn notwendig, persönliche Eigenschaften mitbringen, dann hat man gute Aussichten auf Erfolg.

ausgewählt von bunte-suche.de

Was unterscheidet Networker von klassischem Marketing?

Scan_20171025 (4)

„Das man im Network gar kein Marketing macht!“

Die klassischen Marketingleute die teilweise mit großen Budgets ausgestattet, die mittelmäßige Produkte, wie Marktschreier in die Welt hinausposaunen. Sie haben jegliches Gespür für Angemessenheit, Ästhetik und Stil verloren.

Ich bin Network-Marketer und empfehle etwas, das ich selber nutze. Erhalte daraus von den angeschlossenen Firmen, wie in einer Einkaufsgemeinschaft oder Genossenschaft, für verursachte Umsatz aller Geschäftspartner, im Nachhinein monatlich eine Provision. Egal wo und wann dieser stattfindet (in über hundert Ländern dieser Welt).
Genossenschaften sind freiwillige Zusammenschlüsse auf der Basis gleicher Interessen. Alles, was sie erwirtschaften wird ausschließlich unter Ihren Mitgliedern verteilt. Dieses Einkommen ist unbefristet, unabhängig von meiner aktuellen Tätigkeit und vererbbar.
Wir Networker verdienen Geld, in dem wir die Wünsche unserer Kunden in einen gemeinsamen Erfolg verwandeln.

GUTER  KUNDENDIENST IST DAS BESTE MARKETING!

Es ist egal, um welche Produkte es sich handelt. Ob ich ein Auto lease, Büromaterial, Medikamente, Elektronikartikel, Bücher, Verbrauchsartikel und Nahrungsergänzungsmittel bestelle oder eine Reise buche. Hier gibt es die Möglichkeit, als einfacher Kunde im Internet einzukaufen und gleich 30 Prozent zu sparen.
Weiters erhalte ich auf jeden Einkauf all meiner Geschäftsfreunde und Partner, noch zusätzlich eine Umsatzprovision von bis zu 21 Prozent.
Networking ist eine Form der Selbstständigkeit. Ein Geschäft mit geringstem Risiko und höchsten Profitmöglichkeiten.

Networker haben keinen Chef und müssen lernen, sich selber zu motivieren!
Im Network-Marketing ist die Sicherheit größer, als die eines Arbeiters oder Angestellten. Da Kunden können uns nicht alle gleichzeitig kündigen.
Wir und unsere Erben behalten den erwirtschafteten Umsatz nach Eintritt in den Ruhestand. Ich kann frei entscheiden mit wem ich arbeiten will und mit wem nicht.
Network-Marketing gibt uns die Möglichkeit, sich auch über den Erfolg andere Geschäftspartner zu freuen. Wenn diese erfolgreicher sind als wir, da wir zumindest etwas davon profitieren.

Network-Marketing ist eine Form der Kundenintegration:
Der Kunde organisiert für das Unternehmen in Eigenverantwortung, den Weiterverkauf des Produktes an den Endverbraucher.
Er ist Käufer, Verkäufer und Berater zugleich und soll eine Vertrauensposition zu seinen Endkunden aufbauen. Damit als Knotenpunkt im Netzwerk die Endkunden langfristig zu binden.
Wir verteidigen den Markt genauso, wie wir ihn erobert haben, das heißt durch ständige Innovation.

Das befolgt der größte Konzern der Welt seit über 60 Jahren und mittlerweile zu den größten Direktvertriebs-unternehmen der Welt aufgestiegen. In über 100 Ländern tätig.
Innovation beschränkt sich nicht alleine auf Technik und kleine regelmäßige Verbesserungen. Diese muss  Vertrieb, Prozesse, Kosten und Preise einschließen. Sowie die Produktqualität muss absolut stimmen.

Der Konzern ändert sich mit der Welt und  wird daher weiterwachsen, solange es Menschen auf dieser Erde gibt. Die, die Chance nützen, frei und unabhängig zu werden.
Menschen kämpfen für Freiheit und nicht für viel Geld!

Networking  wird an über 200 Hochschulen und Wirtschaftsuniversitäten unterrichtet, unter anderen an der berühmten amerikanischen „Harvard Business School“.

Wir alle kennen Leute, die wohlhabend sind, und keine Zeit haben. Wir alle kennen Leute, die zwar viel Zeit und kein Geld haben

ZEIT und GELD

kann für Sie machbar werden durch ein großartiges Geschäftskonzept, bekannt als

NETWORKING (Empfehlungsmarketing)

Der Konzern setzt sich für Selbständigkeit und selbständige Unternehmen ein.

 Möglichkeit 1
Registrieren und Top-Produkte zum Einkaufspreis beziehen.

Möglichkeit 2:
Menschen diese Chance zeigen und dieses Geschäft (weltweit) ohne Risiko (nebenberuflich oder hauptberuflich aufzubauen).

Interesse:

E-Mail: reinhard.schwager@gmx.at

Der Konzern ist unter den TOP 20 Konsumgüter-Herstellern

ausgewählt von bunte-suche.de

Vorteile durch ein anderes Einkaufsverhalten

Jeder versucht beim Einkauf, Rabatt herauszuschlagen und sei es ein kleiner Skontobetrag. Wir geben beim Einkauf Geld aus, für ein Produkt das wir nicht bräuchten. „Sparen“ die Konsumenten wirklich, wenn sie mit Rabatt einkaufen, während die riesigen E-Kommerz-Anbieter und Einzelhandelsketten Rekordgewinne verzeichnen?

Wenn wir um 100 € ein Produkt mit 40% Nachlass kaufen, dass wir nicht brauchen, wir ersparten keine 40 €, sondern 60 € ausgegeben. Wenn wir aus unserem Nettovermögen 60€ entnehmen, um sie zu verkonsumieren, besitzen wir 60 € weniger und keine Möglichkeit, dieses Geld zu investieren. Das Kapital im Zeitablauf wachsen zu lassen.
Wir schmälern unser Nettovermögen und wir werden es zu keiner finanziellen Sicherheit bringen. Gekaufte Produkte und Leistungen verlieren im Zeitablauf an Wert.

Durch Rabattkäufe werden wir kein Geld sparen. Wir zahlen zwar weniger beim Einkauf, unser Bankkonto wird trotzdem reduziert.

Die großen Handelsketten, die den Konsumenten Niedrigpreis-Waren verkaufen, streifen für sich und ihre Aktionäre fette Gewinne ein. Sie sind Vermögensproduzenten mit dem Ziel, mehr Geld zu machen und Kapital zu bilden. Dies ist der Schlüssel zur Vermögensbildung.

Produkte, die wir täglich brauchen, werden wir unser Leben lang einkaufen.

Beim „Einkauf“ Geld verdienen,

durch ein verändertes Einkaufsverhalten, das heißt nicht billiger, sondern raffinierter „im eigenen Laden“ einkaufen .
Wir kaufen nicht clever dort ein, wo wir die günstigsten Waren bekommen. Sondern dort, wo wir durch Umsatzbeteiligung an Einkäufen mitverdienen.
Es handelt sich hierbei um ein einfaches Konzept. Das dabei ist, die Art und Weise menschlichen Kaufens und Arbeitens zu revolutionieren.

Die Produkte, die faszinieren, polarisieren und einen nachhaltigen Nutzen bringen.

Wir erleben was dabei, weil wir es mit anderen Menschen teilen. Begeisterung teilen wir gerne.
Es gibt einen Weg beim Konsumieren Geld zu verdienen. Durch eine andere Denkweise und wenn wir das Kaufverhalten von kurzfristigem Konsumenten-Denken, auf langfristiges Pro-Sumenten-Denken umstellen. Dr. Bill Quain erkannte dies schon lange und schrieb das Buch „Pro-Sumenten Power“. (ISBN Nr. 3-930782-08-1 z.B bei Amazon)

PRO-SUMENTEN VERDIENEN GELD BEIM GELDVERBRAUCHEN!

Wenn sie die nachfolgenden Fragen mit Nein beantworten, sollten Sie nachdenklich werden.

  • Hat Ihnen ein Geschäftsinhaber eine Beteiligung angeboten?
  • Haben Sie für eine Weiterempfehlung eines Ladens Provisionen bekommen?
  • Stellen Geschäfte einen Scheck aus, wenn Sie mit Scheck zahlen?
  • Bekommen Sie Geld fürs Einkaufen?

Eine Möglichkeit finanzieller Absicherung in der Zukunft, eine Möglichkeit für jeden, der noch Ziele und Visionen im Leben hat. Sich ein anderes Denkschema aneignet. Die, die dieses Konzept verstehen und diese Möglichkeit weiter vermitteln, verdienen Geld. Es ist bereits die schnellst wachsende Geschäftsmöglichkeit weltweit.

MIT EINER WACHSTUMSBRANCHE MIT ZUKUNFT!

Werden Sie Pro-Sumenten.

Wünschen Sie weitere unverbindliche Informationen oder einen Termin, kontaktieren Sie mich noch heute.

ausgewählt von bunte-suche.de

Sein eigenes Unternehmen gründen

Dein eigenes Unternehmen im Network-Marketing zunächst als Nebenberuf starten.

Das Risiko einer Selbstständigkeit dadurch deutlich gemindert.
Durch das bestehende Arbeitsverhältnis haben wir ein „gesichertes“ Einkommen, es wird eine zweite Existenz-Gründung (Selbstständigkeit) erleichtert. Am Anfang des Geschäftes, bedingt durch den Aufbau, sind die Erträge noch klein. Weiterhin verfügen wir über Gehalt, sodass wir keine wirtschaftlichen Einbußen haben.
Es bleiben Sozialversicherung bei Unternehmungsgründung, sowie Krankenversicherung und Rentenstatus erhalten.
Sowie die Arbeitslosenversicherung. Wir können jederzeit zu seinem vorherigen Status zurückkehren.

Daraus ergibt sich ein gewisses Zurücklehnen, wir verlieren nichts und die vorher gesteckte Ziele und Visionen gingen verloren.
Das Wort „Selbständig“ sagt aus, „selber und ständig“ was tun.
Nicht jeder wird zum Unternehmer geboren. Im Network-Marketing Geschäft haben wir die Möglichkeit, Schritt für Schritt durch eine der besten Ausbildungen, dies zu erlernen. Neueinsteiger die diesen Beruf lernen und sich die unternehmerischen Fähigkeiten aneignen, werden in dieser Brache erfolgreich.
Wichtig ist dabei, wir sollten uns nicht mit dubiosen Versprechungen und unrealistischen Verdienstmöglichkeiten anlocken lassen.

PERSÖNLICHE VORAUSSETZUNGEN
Wir sind Netzwerker und keine Verkäufer!
Erfolgreiche Menschen Netzwerken. Network-Marketing ist ein Geschäft von Mensch zu Mensch. Wenn wir nicht kontaktfreudig sind und nicht gerne mit anderen Menschen zusammenarbeiten wollen, der persönliche Antrieb fehlt, besser die Finger davon lassen. Es sind die persönlichen Eigenschaften die den Erfolg ausbremsen.

10 % der Menschen haben Ziele, davon schreiben 3 % diese nieder und haben mehr Vermögen, als die restlichen 97 %.

Endlich Feierabend und auf dem Weg nach Hause noch schnell einen Lottoschein aufgeben und weiter Träumen. Das Leben auf Glück aufbauen funktioniert nicht.
Ein Tipp:
Träume wahr werden lassen und noch heute die Zukunft selber in die Hand nehmen.

In  den größten Direktvertriebsunternehmen der Welt gibt es keine Krise nur Wachstum, weil es ein Geschäft von Mensch zu Mensch ist. Wir fühlen etwas dabei. Ich kann Menschen helfen ein angenehmeres Leben zu führen, wenn sie es selber wollen..

 Der innovativste Direktvertrieb weltweit.

Hier in diesem System wird der ERFOLG auf den ERFOLG eines anderen aufgebaut.

Teamwork und gemeinsame Planung sind wichtig für den Erfolg.

Nicht anders funktioniert ein gesundes Geschäft. Alle anderen haben Einschränkungen oder wir müssen zu viel investieren.

Versprechungen von neuen Geschäftsmöglichkeiten und mit Fremdwörtern bestickter Informationsfluss, von allen möglichen, selbsternannten Marketing Experten, gibt es zur Genüge, letztendlich sehen diese Leute nur deine Brieftasche.

Wir arbeiten in einem über 60 Jahren bewährten System und brauchen nichts Neues zu erfinden. Entweder fährt der Zug mit oder ohne uns ab. Jeder kann selber entscheiden!

Geld macht nicht glücklich, aber es beruhigt und wir können guten Mutes für sich, die Kinder und Enkelkinder in die Zukunft schauen. Diese  Geschäftsmöglichkeit kann weitervererbt werden. Ich vererbe Einkommen, es ist der große Unterschied zu einem herkömmlichen Unternehmen. Wo der Erbe für das Fortbestehen des Unternehmens, neue Aufträge holen und für Umsatz sorgen muss.

In Krisenzeiten erkennen viele Menschen wie wichtig es ist, finanzielle und berufliche Unabhängigkeit zu erreichen. Wer diese Tätigkeit sucht, egal ob Unternehmer der ein zweites Standbein aufbauen will, oder Arbeitnehmer mit dem Gedanken einer Selbstständigkeit. Der kann mit mir jederzeit in Verbindung treten.

ausgewählt von bunte-suche.de

Unternehmungsgründung mit Risiko?

Die Zahl der Unternehmungsgründungen, Gewerbeanmeldungen und Betriebsübernahmen lag Jahr 2012 in Deutschland weit über 550.000. Trotz leicht fallender Tendenz.
In Zukunft sollten in den Schulen und Universitäten die jungen Menschen viel mehr auf eine Selbständigkeit vorbereitet werden,
da die Entscheidung, sich selber den Arbeitsplatz zu schaffen, früh fällt. Die Gründungsbezogene Aus- und Weiterbildung wurde bisher stark vernachlässigt. Es liegt daran, das die Wirtschaft gut ausgebildete Arbeitnehmer braucht, um diese für sie arbeiten zu lassen.

Was wir brauchen sind mehr Menschen mit kreativen, fantasievollen und selbständigen Denken. Menschen mit Zielen und Visionen, die sich den Arbeitsplatz selber schaffen und sich nicht auf den Staat verlassen.
Jeder ist für sich selber verantwortlich!

Menschen die im Network starten, sind bei den Unternehmungsgründungen, noch in der Minderheit. Die Mehrheit geht lieber eine Selbstständigkeit mit großem Kapitalaufwand und hohem Risiko ein. Was erstaunlich ist, da es die Möglichkeit mit geringen Startkosten (ab 50 Euro) und ein geringem Risiko gibt.

Entweder ist die Bevölkerung unbelehrbar oder sie lässt sich noch stark, von wen immer, beeinflussen!
Der Trend ist nicht mehr aufzuhalten, der Handel muss und wird sich in den nächsten Jahrzehnten ändern. Entweder wir gehen mit den Trend oder wir werden verändert.
Fakten:
Es werfen binnen sechs Jahren circa 50 % der Existenzgründer das Handtuch und ein gutes Drittel scheitert in den ersten zwei Jahren. Von der Arbeitslosigkeit in eine Selbständigkeit scheitern viele und landen wieder beim Arbeitsamt.

Wenn wir die Gründe des Scheiterns erkennen, wird es umso unverständlicher, warum viele Menschen ein großes Risiko eingehen. Anstatt eine sichere Variante vorzuziehen.

Die häufigsten Gründe des Scheiterns:

Wenig Kapital_etwa 70 % scheitern an fehlendem Kapital. Sie haben die Kosten, die auf einen zukommen und des weiteren die Folgekosten, unterschätzt.

Kein Konzept_entweder gab es ein schlechtes, oder es wurde nicht eingehalten und umgesetzt. Das betrifft circa ein Drittel der Neugründer.

Fehlende Qualifikation_bei circa der Hälfte der Gescheiterten fehlt die kaufmännische und unternehmerische Fähigkeit.

Es kommt noch ein fehlendes Marktwissen, sowie zu wenig Motivation und Rückhalt vom engsten Familien- und Freundeskreis hinzu.

Vergleich: 
Investition Handel

  • circa 75.000.-     Kapital
  • circa 75.000.-     Risiko

Network-Marketing

  •   0.-             Kapital
  •   0.-             Risiko

Der Grundsatz im Direktvertrieb: “Eigenleistung statt Eigenkapital.“

 

ausgewählt von bunte-suche.de

Ein Globales Unternehmen

Der Konzern steigert weltweiten den Umsatz auf 10,9 Milliarden US-Dollar
Das Unternehmen beendete das vergangene Geschäftsjahr zum 31. Dezember 2011 mit einem weltweiten Rekordumsatz von 10,9 Milliarden US-Dollar. Das entspricht einem Umsatzplus von 17 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Damit steigerte das Unternehmen seinen weltweiten Umsatz im sechsten Jahr in Folge.

In neun seiner Top-10 Märkte verbuchte das Unternehmen steigende Verkaufszahlen. Ein zweistelliges Wachstum erzielten China, Indien, Korea, Taiwan, Vietnam, die Türkei sowie Lateinamerika. Japan hielt trotz der Naturkatastrophe seinen Umsatz stabil. In Schlüsselmärkten für den Direktvertrieb wie China, Indien, Japan und Thailand baute der Konzern seine Marktführerschaft aus.

Wachstumsschub in den Bereichen Beauty und Wellness

Investitionen in das Markenportfolio trugen bei, Rekordumsätze in den Bereichen Ernährung und Beauty zu erzielen.
Mit 4,7 Milliarden US-Dollar ist NUTRILITE™ die weltweit führende Marke im Bereich Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel.
Im Kosmetiksegment konnte das Unternehmen seinen Umsatz 2011 auf 2,8 Milliarden US-Dollar ausweiten.
Der Bereich der Haushaltspflegeprodukte trug mit 2,2 Milliarden US-Dollar zum Gesamtergebnis bei.

Soziales Engagement – für Kinder in Not
Unter dem Dach der „Amway One by One™ Kampagne für Kinder“ unterstützt der Konzern. Sowie seine Mitarbeiter und die selbständigen Vertriebspartner weltweit Hilfsprojekte. Seit 2003 konnten mehr als 166 Millionen US-Dollar gespendet und 2,5 Millionen ehrenamtliche Sozialstunden aufgebracht werden.

ausgewählt von bunte-suche.de

Das Unternehmen in Zahlen

Das Unternehmen besitzt weltweit mehr als 600 Patente

Weltweit sind mehr als 500 Wissenschaftler und Spezialisten in 65 Laboratorien im Einsatz.
Mehr als 90% der Produkte der eigenen Marke  werden von Wissenschaftlern und Spezialisten entwickelt, die im Unternehmen beschäftigt sind.

Qualitätskontrolle hat Priorität-um gleichbleibende Qualität und Sicherheit zu gewährleisten, werden jährlich über 500.000 Tests durchgeführt.

NUTRILITE,- eine der weltweit führenden Marken für Vitamine, Mineralstoffe und Nahrungsergänzungsmittel- beschäftigt 125 Wissenschaftler in der Produktentwicklung.

Die Zahl der selbstständigen Vertriebspartner beträgt weltweit über drei Millionen.

Der Konzern ist weltweit in über 100 Ländern und Territorien tätig (26 Länder in Europa). 1975 wurde die deutsche Niederlassung eröffnet, seit 1980 ist das Unternehmen in der Schweiz aktiv, seit 1985 in Österreich.

Weltweit gibt es mehr als 15.000 Mitarbeiter. In der Deutschland- und Europazentrale in Puchheim bei München sind 226 Mitarbeiter beschäftigt.

Die Produktionsstätten in Ada, Michigan (USA), bilden eine Stadt für sich mit mehr als 325.000 Quadratmeter überdachter Fläche.

Der europäische Markt wird über das Zentrallager in Venlo (Niederlande) versorgt. Es verfügt über eine Gesamtfläche von rund 14.000 Quadratmeter. Die siebenstöckigen Regale sind 60 Paletten tief und bieten Platz für ungefähr 20.000 Paletten.

NEUESTE ZAHLEN:

Mit einem Jahresumsatz in Höhe von 8,5 Milliarden US-Dollar ist das Unternehmen auch in 2020 unangefochtener Marktführer unter den Direct-Selling-Unternehmen. Von 2002 bis 2020 betrugen die Umsätze des Network-Giganten aus Ada 158,6 Milliarden US-Dollar. Die Summe aller an den Vertrieb ausbezahlten Provisionen seit 1959 liegen bei schätzungsweise rund 67 Milliarden US-Dollar. Damit dürfte der Konzern aller Wahrscheinlichkeit nach die meisten Einkommensmillionäre im Network-Marketing hervorgebracht haben. Bereits während der ersten 30 Jahre boomte das Geschäft und das ohne Fax, Handy, PC, E-Mail, das Internet, Skype & Co.

Zahlen, Daten und Fakten über den Network-Marketing-Giganten

Da exakte Zahlen für 2020 noch nicht vorliegen, nachfolgend einige Highlights aus 2019

» 158,6 Milliarden Dollar Umsatz von 2002 bis 2020
» Rund 67 Milliarden Dollar Provisionen von 1959 bis 2020 (Schätzung)
» 11 Milliarden verkaufte Nutrilite-Produkte in 2019
» 168 Millionen verkaufte Artistry-Produkte in 2019
» 87 Jahre Erfahrung in der Herstellung von Nahrungsergänzungen.
» 1934 wurde Nutrilite gegründet und löste den Nutrition-Trend aus
» 54 % aller Umsätze wurden mit Nahrungsergänzungen erzielt
» 25 % aller Umsätze wurden mit Kosmetik erzielt
» 20 % aller Umsätze wurden mit Haushaltsprodukten
» 100 eröffnete Länder & Territorien I 60 verschiedene Sprachen
» 500 Wissenschaftler & Ingenieure arbeiten für den Konzern
» 780 angemeldete Patente

» 220 neu angemeldete Patente
» 75 Laboratorien weltweit
» 15 Plantagen und Produktionsstätten weltweit
» 750 verschieden Büros, Shops, Niederlassungen, Lager weltweit
» Über 400 zugelassene Produkte

Das Unternehmen wurde 1959 von Rich DeVos und Jay van Andel in Ada, Michigan, USA, gegründet und gilt als Urmutter aller Network-Marketing-Unternehmen. Bis heute dominiert es als Marktführer die Branche und wartet dabei mit zahlreichen Superlativen auf. Seit Oktober 2018 wird das Unternehmen vom neuen Chief Executive Officer Milind Pant, dem ehemaligen President der Fast-Food-Kette Pizza Hut International, geführt. Insgesamt beschäftigte das Unternehmen 2020 rund 15.000 Mitarbeiter weltweit.

Das Unternehmen ist unter den TOP 20 Konsumgüter-Herstellern weltweit