Was unterscheidet Networker von klassischem Marketing?

199739_135197513219890_1646492_n

 

„Das man im Network gar kein Marketing macht!“

Die klassischen Marketingleute sind teilweise mit großen Budgets ausgestattet, die mittelmäßige Produkte, wie Marktschreier in die Welt hinausposaunen und dabei jegliches Gespür für Angemessenheit, Ästhik und Stil verloren haben.

Ich bin Network-Marketer und empfehle etwas, das ich selbst nutze und erhalte daraus von den angeschlossenen Firmen, wie in einer Einkaufsgemeinschaft oder Genossenschaft, für jeden verursachte Umsatz aller Geschäftspartner, im Nachhinein monatlich eine Provision, egal wo und wann dieser stattfindet (in über hundert Ländern dieser Welt).
Genossenschaften sind freiwillige Zusammenschlüsse auf der Basis gleicher Interessen. Alles was sie erwirtschaften wird ausschließlich unter Ihren Mitgliedern verteilt. Dieses Einkommen ist unbefristet, unabhängig von meiner aktuellen Tätigkeit und vererbbar. Wir Networker verdienen Geld, in dem wir die Wünsche unserer Kunden in einen gemeinsamen Erfolg verwandeln.

GUTER  KUNDENDIENST IST DAS BESTE MARKETING!

Es ist ganz egal um welche Produkte es sich handelt, ob ich ein Auto lease, Büromaterial, Medikamente, Elektronikartikel, Bücher, Verbrauchsartikel und Nahrungsergänzungsmittel bestelle oder eine Reise buche. Hier gibt es die Möglichkeit als einfacher Kunde im Internet einzukaufen und gleich 30 Prozent zu sparen. Weiters erhalte ich auf jeden Einkauf all meiner Geschäftsfreunde und Partner, noch zusätzlich eine Umsatzprovision von bis zu 21 Prozent.

Networking ist eine Form der Selbständigkeit. Ein Geschäft mit geringstem Risiko und höchsten Profitmöglichkeiten.

Networker haben keinen Chef und müssen daher lernen, sich selbst zu motivieren!
Im Network-Marketing ist die Sicherheit größer, als die eines Arbeiters oder Angestellten, da wir nie von allen Kunden gleichzeitig gekündigt werden  können.
Wir und unsere Erben behalten den erwirtschafteten Umsatz auch nach Eintritt in den Ruhestand. Ich kann frei entscheiden mit wem ich arbeiten will und mit wem nicht.
Network-Marketing gibt uns die Möglichkeit, sich auch über den Erfolg andere Geschäftspartner zu freuen, selbst wenn diese erfolgreicher sind als wir, da wir zumindest auch ein wenig davon profitieren.

Network-Marketing ist auch eine Form der Kundenintegration: Der Kunde organisiert für das Unternehmen in Eigenverantwortung, den Weiterverkauf des Produktes an den Endverbraucher. Er ist Käufer, Verkäufer und Berater zugleich und soll eine Vertrauensposition zu seinen Endkunden aufbauen, um damit als Knotenpunkt im Netzwerk die Endkunden langfristig zu binden.

Man verteidigt den Markt genauso, wie man ihn erobert hat, dass heißt durch ständige Innovation. Das befolgt Amway schon seit über 50 Jahren und ist mittlerweile zu den größten Direktvertriebs-unternehmen der Welt aufgestiegen und in über 100 Ländern tätig.
Innovation beschränkt sich keinesweg auf Technik und kleine regelmäßige Verbesserungen. Diese muss  Vertrieb, Prozesse, Kosten und Preise einschließen. Auch die Produktqualität muss absolut stimmen.

Amway ändert sich immer mit der Welt und deshalb wird der Konzern weiterwachsen, solange es Menschen auf dieser Erde gibt, die die Chance nützen, frei und unabhängig zu werden.
Menschen werden immer für die Freiheit und nicht für viel Geld kämpfen!

 

Networking  wird an über 200 Hochschulen und Wirtschaftsuniversitäten unterrichtet , u.a. an der berühmten amerikanischen „Harvard Business School“.

Wir alle kennen Leute, die wohlhabend sind, aber keine Zeit haben. Wir alle kennen Leute, die zwar viel Zeit aber kein Geld haben

ZEIT und GELD

kann für Sie machbar werden durch ein großartiges Geschäftskonzept, bekannt als

NETWORKING

Amway setzt sich für Selbständigkeit und selbständige Unternehmen ein.

 

Möglichkeit 1

Registrieren und Top-Produkte zum Einkaufspreis beziehen.

… …

https://www.amway.at/our-brands

Möglichkeit 2:

Menschen diese Chance zeigen und so ein Geschäft (weltweit möglich) ohne Risiko aufbauen. (nebenberuflich oder hauptberuflich möglich)

https://www.wko.at/Content.Node/branchen/ooe/Direktvertrieb/Galanacht_des_Direktvertriebes.htmlKontakt

Interesse:

E-Mail: reinhard.schwager@gmx.at

http://www.amway.at/about-amway-new/successful/what-makes-amway-successful#tab=1                                                           

 

1.Start:

Registrierungsformular ausfüllen und Sie können Qualitätsprodukte direkt von Amway zum Einkaufspreis beziehen und an anderen Interessenten weiterempfehlen (“sponsern”). Ist einfach, transparent, ohne zusätzliche Formalitäten und generell gratis. Wichtig: Es gibt keine vertragliche Bindung, sondern eine Mitgliedschaft für ein Jahr, damit man registriert ist, welche man von sich aus jährlich verlängern muss. Es gibt auch keine Abnahmeverpflichtung und auf die Produkte gibt es eine 100% Zufriedenheitsgarantie.

2. Geschäftsaufbau:

Zu einem selbst gewählten Zeitpunkt kann der Gewerbenachweis an Amway gesendet werden und es erfolgt die Autorisierung zum “Geschäftspartner”. Der Geschäftspartner kann Kundengeschäfte tätigen, Provisionen und Boni erhalten, sowie die Vorteile aller Incentives in Anspruch nehmen, wie aktuell das Fast Track Programm. Ein eigenes Unternehmen haben und von zu Hause aus arbeiten.

Amway unter den TOP 20 Konsumgüter-Herstellern

 

yatus24.de - Pagerank Anzeige ohne Toolbar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>