Dynamik des Direktvertrieb

Durch die Freiheit der unternehmerischen Tätigkeit in einer Wettbewerbswirtschaft gibt es viele Vertriebsmöglichkeiten. Wobei der Direktvertrieb die älteste Handelsform ist.
Lange bevor die Geldwirtschaft Fuß gefasst hatte, wurden Produkte gegen Produkte getauscht. Die Umgangssprache versteht unter Direktvertrieb den Absatz der Hersteller ohne Zwischenhandel direkt an Letztverbraucher. Es handelt sich um hochwertige Produkte.

An Bedeutung in Europa gewann vor allem der Wanderhandel im Mittelalter. Der reisende Kaufmann genoss hohe soziale Anerkennung. Er lieferte die Waren und war gleichzeitig Kreditgeber und Informant. Die Markterschließung des Direktvertriebs wird vor allem durch den Buchdruck deutlich.

Marco Polo (1254-1324) wird als Begründer für das Heimvorführ-Verkaufssystem genannt. Nach seiner Rückkehr aus fernen Ländern nach Venedig stellte er die mitgebrachten Waren in seinem Palazzo aus. Mit großen Festen, zu denen er einlud, verkaufte er die Waren.

Der stationäre Handel war zunächst ein kombinierter Groß- und Einzelhandel. Erst im 19. Jahrhundert erfolgte die Verselbstständigung des stationären Einzelhandels. Wie er heute in Geschäftszentren der Innenstädte und Ortskernen der Gemeinden und Siedlungen zu finden ist. Außerhalb dieser Zentren entstand das erste große Shoping-Center in der Bundesrepublik Deutschland erst im Jahr 1964.

Network-Marketing-Multi-Level-Marketing ist die neue Form des Direktvertriebs. Ist weltweit eine schnell wachsende Geschäftsmöglichkeit, schneller als Franchise und andere Unternehmensformen. Mehr und mehr Firmen schließen sich dieser Möglichkeit an, nicht zuletzt um Kosten zu sparen.

Network-Marketing bietet die Chance zur Selbstständigkeit ohne die hohen Risiken einer klassischen Existenzgründung.

Ohne hohen Kapitaleinsatz, ohne obligatorische Qualifikation und ohne örtliche Bindung. Vor allem der Aufbau eines eigenen Vertriebsnetzes und das damit verbundene Provision-Einkommen. Das zugleich ein passives Einkommen ist, macht den Reiz des Network-Marketings aus.

Das Wichtigste ist die Freiheit und Unabhängigkeit, dem Network-Marketing bietet.

Jeder Networker entscheidet selbst, wann, mit wem und wie viel er arbeitet. Er entscheidet selbst, weil es sein Geschäft ist. Seit einigen Jahren gibt es in der Wirtschaftskammer Österreich den Fachverband Direktvertrieb, Direktmarketing oder Network genannt. Mittlerweile ist es eine der stärksten Sparten. Es werden laufend mehr Arbeitnehmer/in die sich für ein zweites sicheres Standbein interessieren.

Direktmarketing bietet die einzigartige Möglichkeit, langsam in die Selbstständigkeit zu wechseln.

Direktvertriebsfirmen schießen wie Pilze aus dem Boden.

Der Pionier und Global-Player im Direktvertrieb ist AMWAY.

Amway bietet ein erfolgreiches Geschäftsmodell weltweit.

Die Vorteile:

Präsenz in über 100 Märkten weltweit.

Ein bewährter Geschäftsplan, mit weltweiten Verkäufen im Jahr 2016 von 8,8 Milliarden USD erzielt.

Er betreibt eigene Forschungszentren, nachhaltig bewirtschaftete Farmen und vorbildlichen Amway Experience Center.

Mehr als 950 Wissenschaftler und technische Fachkräfte in 75 Forschungslaboratorien weltweit.

Mehr als 1.200 Patente weltweit.

Ein Netzwerk mit mehr als 3.000.000 Geschäftspartnern.

Boni im Wert von mehr als 50 Milliarden EURO, die seit 1959 an Amway Geschäftspartner ausgezahlt.

Registrieren und bestellen Sie innovative, sichere und hochwertige Produkte.

Zur Registrierung:
http://www.amway.at/user/reini2009sigi/invite=yes

Forbes berichtet über den 2018 Amway Global Entrepreneurship Report- 59 Prozent der jungen Menschen sagen, sie wollen ihre Arbeit aufgeben und für sich arbeiten. Die Welt der Arbeit verändert sich und Amway steht an der Spitze.

24862074_164635927475403_5488928303126196567_n
AMWAY Hauptsitz Standort: Ada, Michigan, USA
286ed488c7e419d6f97233
AMWAY Farmen
nutrilite

1438039264499

images (7)

images

images (12)

Download (1)

Schreibe einen Kommentar